Glückliche Kinder

Ich gehöre ja nicht zu den Leuten, die den guten alten Zeiten nachtrauern. Jede Zeit hat ihre Vorzüge und ihre dunklen Seiten – wie alles im Leben, nicht wahr? Aber auf jeden Fall war’s nicht besser in der Vergangenheit. Wäre es so, hätte meine Generation ja wohl gänzlich versagt. Diejenigen, die davon schwärmen, wie gut doch früher alles gewesen sei, haben offensichtlich wenig Verantwortung für die Gestaltung ihrer Zeit übernommen. Wahrscheinlich sehen sie sich als Weiterlesen

Nach der Schlacht ist vor der Schlacht

Nun sind sie geschlagen die Wahlschlachten in Deutschland und Österreich. Was geblieben ist, sind Gräben, schwer zu überbrückende Gräben. Und erhitzte Köpfe – duselig noch von dem langen Wahlkampf, in dem sie sich ganz auf das Trennende fokussiert hatten, scheinen sie nun kaum fähig, sich des Gemeinsamen zu besinnen. Nach der Wahlschlacht folgt notgedrungen das Ringen um Koalitionen, die keiner will, weil jeder nur das Eigene sieht und kaum jemand das Ganze.

In Italien, so entnehme ich den Nachrichten, sind 40% der Jugendlichen arbeitslos, aber die Parteien dort beschäftigen sich nahezu ausschließlich mit sich selbst, mit ihrem öden Hickhack jeder gegen jeden. Und in den USA läuft der Staat Gefahr, pleite zu gehen, weil sich die Parteien mit der gleichen Inbrunst bekämpfen wie manche Ehepaare bei ihrer Scheidung, wenn sie Weiterlesen